Osmo Action vs. Osmo Pocket

Wie der Osmo Pocket, ist auch der brandneue Osmo Action der perfekte Begleiter für die Abenteuer des Lebens. Da es sich bei beiden um extrem kompakte Kameras handelt, die durch eine hohe Performance überzeugen, kann einem die Wahl unter Umständen schwer fallen. Jeder Creator hat seine eigenen Vorlieben und seinen eigenen Style und entsprechend eignet sich jeweils die eine oder andere Kamera eventuell besser.

Um die richtige Entscheidung treffen zu können empfiehlt es sich, sich die Unterschiede der beiden Kameras mal genauer anzusehen. Dieser Artikel hilft dir dabei.

Stabilisierung

Während der Osmo Pocket einen mechanischen 3-Achsen Gimbal verwendet ist der Osmo Action mit der DJI RockSteady Technologie ausgestattet, welche eine elektronischer Bildstabilisierung (EIS) mit komplexen Algorithmen darstellt. RockSteady bietet butterweiche Aufnahmen, egal wie brachial die Action ist.

Kamera Leistung

Sowohl der Osmo Pocket, als auch der Osmo Action, beherbergen leistungsfähige Kameras welche über 1/2,3-Zoll-Sensoren verfügen die Bilder in 12MP und Videos in 4K bei 60fps aufnehmen können. Der ISO-Bereich beider Kameras liegt zwischen 100 und 3200, egal ob du Videos oder Fotos machst.

Der Osmo Action kann darüber hinaus sogar HDR Videos aufnehmen. Der erweiterte Dynamikbereich erlaubt natürliche Übergänge wenn man plötzlich zwischen hellen und dunklen Umgebungen wechselt. Dies gestattet es, Details aufzunehmen, welche sonst in schwierigen Lichtbedingungen verloren gehen.

Kreative Aufnahmemodi

Zeitraffer

Der Osmo Action unterstützt Zeitraffer. Wähle das gewünschte Zeitintervall und die Dauer und das Gerät erledigt den Rest von selbst. Einfach einzustellen und zu bedienen. Zeitraffer ist ein formidables Tool um deine täglichen Momente in kurze Videoträume zu verwandeln, die gerne mit deinen Freunden geteilt werden möchten.

Bewegte Zeitraffer

Neben Zeitraffer verfügt der Osmo Pocket auch noch über bewegte Zeitraffer. Dieser Modus erlaubt es dir kinoreife Perfektion zu erreichen, die nicht einmal mehr nachbearbeitet werden muss. Wähle einen Ort mit flacher Oberfläche aus und geh in den entsprechenden Modus. Danach konfigurierst du den Bewegungspfad des Gimbals, Zeitintervall und Dauer. Der Osmo Pocket nimmt nun automatisch auf und erledigt den Rest von selbst.

Zeitlupe

Zeitlupe eignet sich besonders dafür, um Szenen besonders dramatisch aussehen zu lassen oder Details einzufangen, welche sonst im Rausch der Geschwindigkeit verloren gehen. Die 4-fache Zeitlupe des Osmo Pocket nimmt Nuancen von Bewegungen auf, welche bei normaler Geschwindigkeit nur schwer genossen werden können. Da es sich bei dem neuen Osmo Action um eine Action Kamera handelt, wurde diese entwickelt, um besonders dynamische Szenen aufzunehmen. Um auch die beste Aufnahmeperformance zu liefern, nimmt der 8-fach Zeitraffer mit einer Auflösung von 1080p und 240fps auf.

Benutzerdefinierte Belichtungseinstellungen

Um Bilder mit langer Belichtungszeit aufzunehmen kann die Belichtungszeit des Osmo Pocket auf bis zu 8 Sekunden eingestellt werden. Der Osmo Action bietet die Möglichkeit die Belichtungszeit auf bis zu 120 Sekunden zu setzen. Perfekt um einen klaren Sternenhimmel aufzunehmen.

ActiveTrack vs. FOV 145°

In der Vergangenheit mussten Vlogger Multitasking leisten, wenn sie sich selbst im Fokus halten wollten und gleichzeitig Content kreierten. Besonders bei Anfängern konnte es lange dauern, bis sie den perfekten Take im Kasten hatten. Die ActiveTrack und FaceTrack Funktionen des Osmo Pocket tragen perfekt zur Vereinfachung dieses Prozesses bei. Im ActiveTrack Modus verfolgt der Osmo Pocket ein Objekt mit Hilfe des 3-Achsen Gimbals. Im Selfie-Modus wird ein Gesicht automatisch erkannt und automatisch verfolgt. Auf diese Weise können sich Vlogger auf ihre Inhalte konzentrieren und brauchen sich nicht ständig Sorge um ihren Livefeed zu machen.

Wenn du den Osmo Action verwendest, brauchst du dir keine Sorgen machen ob Du Dich aus dem Bild bewegst. Dank der Weitwinkel-Linse hat der Pocket eine FOV von 145°.

Einige User werden sich an dieser Stelle eventuell fragen ob dies nicht zum Fischaugen Problem führen kann. Seid unbesorgt. Der Osmo Action hat eine Dewarp-Funktion in petto, welche Verzerrungen eliminiert.

SnapShot

Wenn die paar Sekunden, die der Osmo braucht um ein Bild zu machen noch zu lange dauern, dann solltest du dir die SnapShot Funktion des Osmo Action genauer ansehen. Betätige die Aufnahmetaste und nimm in weniger als 2 Sekunden auf.

Kamera Handhabung und Display

Osmo Pocket

Der Osmo Pocket verfügt über einen 1,08-Zoll-Touchscreen über den verschiedenste Einstellungen verändert werden können. Wechsle zwischen diversen Modi, sieh dir deine Aufnahmen an und mehr. Der Osmo Pocket ist mit einer Auslöser- und Videoaufnahmetaste und einer Netz- und Funktionstaste ausgestattet.

Netz- und Funktionstaste

Der Power Button wird verwendet um die Kamera ein- und auszuschalten. In der Kameraansicht kannst du zwischen grundlegenden Funktionen wie Foto- und Videomodus hin- und herschalten, die Kamera erneut entrieren oder diese schwenken lassen.

Wenn du dich in den Einstellungsmenüs befindest, kannst du die Netz- und Funktionstaste verwenden um zum vorherigen Fenster zurückzukehren.

DJI Mimo App

Für eine noch bessere Kontrolle kannst du den Osmo Pocket mit deinem Handy verbinden. Entweder per Smartphone-Adapter oder mit Hilfe des Funkmoduls. Hierdurch kannst du die DJI Mimo App benutzen um die Kamera zu steuern, Parameter zu verändern, Einstellungen zu konfigurieren und Features für fortgeschrittene Anwender erreichen.

Osmo Action

Zwei Bildschirme

  • 2,25-Zoll-Touchscreen auf der Rückseite der Kamera für Kamerasicht, Änderung von Einstellungen und Aufnahmemodi und für zum Abspielen der Aufnahmen.
  • Ein weiterer 1,4-Zoll-Bildschirm auf der Vorderseite – für perfekte Selfies.

Oben auf der Kamera kannst du den Power Button und den Shutter Button vorfinden. Darüber hinaus gibt es noch die QS-Taste, welche sich auf der Seite des Geräts befindet.

QS-Taste

Wenn du dich in der Kameraansicht befindest, kannst du die QS-Taste (QuickSwitch-Taste) betätigen um schnell zwischen verschiedenen Modi auszuwählen. Tippe auf das Icon in der oberen rechten Ecke um Modi auszuwählen und sie der Schnellauswahl hinzuzufügen. In den Einstellungen oder im Playback kannst du die QS-Taste betätigen um in die Kameraansicht zu wechseln. Halte die QS-Taste gedrückt um zwischen den beiden Bildschirmen zu wechseln.

Sprachsteuerung

Mache Fotos ohne dabei die Hände zu benutzen. Der Sprachsteuerung sei Dank. Dieses handliche Feature erlaubt es dir fünf der essenziellsten Funktionen einfach per Stimmkommando zu aktivieren.

DJI Mimo App

Genau wie beim Osmo Pocket kannst du auch den Osmo Action mit der DJI Mimo App verwenden. Du kannst den Osmo Action per Wi-Fi oder Bluetooth mit deinem Smartphone verbinden ohne auf zusätzliches Zubehör angewiesen zu sein.

Operative Leistungsfähigkeit

Lass uns noch schnell einen Blick auf die Spezifikationen der beiden Geräte werfen.

Widerstandsfähigkeit

Den Osmo Pocket als zerbrechlich zu bezeichnen wäre verwegen. Allerdings hat der Osmo Action eindeutig die Oberhand wenn es um Robustheit geht. Die Objektivabdeckung und der Touchscreen auf der Rückseite sind mit einer Schutzschicht versehen, die auch Öl, Wasser, Schmutz und andere kleine Partikel abweist.

Darüber hinaus kann die Kamera in einer Wassertiefe von bis zu 11m verwendet werden, ohne auf weiteres Zubehör zugreifen zu müssen.

Preis 

Ein weiterer wichtiger Faktor für die meisten Käufer dürfte sicherlich die Frage nach dem Preis sein. Der Osmo Action ist für 379 Euro zu haben, während man für den Osmo Pocket 359 Euro auf den Tisch legen muss.

Resümee: Welcher Osmo passt besser zu dir? 

Nach diesem ausführlichen Vergleich ist nun die Stunde der Wahrheit gekommen. Welcher soll es sein? Bei den beiden Osmo Kameras handelt es sich um mobile Geräte, die hervorragende Bilder liefern können.

Wenn du ein Allround-Sportler bist, der auf der Suche Abenteuern auch oft gerne herausfordernde Tracks und Routen in Angriff nimmt, dann dürfte der Osmo Action besser für dich geeignet sein. Dank des wasserdichten Designs kann er auch in extremeren Umgebungen eine solide Performance abliefern. Da er auch bei Minusgraden von bis zu -10 °C problemfrei operiert ist er bestens geeignet für Outdoor Enthusiasten, Reisende und Athleten.

Der Osmo Pocket hingegen ist das perfekte Tool für Kreative, die ihre alltäglichen Abenteuer im Großstadtdschungel in professionell aussehende Kamerafahrten und Fotos verwandeln wollen. Dank des 3-Achsen Gimbals ist dies nämlich ein Kinderspiel. Darüber hinaus verfügt der Osmo Pocket auch über einfach zu verwendende Aufnahmemodi wie den bewegten Zeitraffer. Perfekt also für Videografen, Influencer und Vlogger. Sei dir sicher, dass die Bilder und Aufnahmen die du erstellt, von extrem hoher Qualität sind.

Natürlich kann man sich auch einfach beide zulegen um für jede Situation bestens gerüstet zu sein.

OSMO ACTION KAUFEN

OSMO POCKET KAUFEN