Tutorials für DJI OM 4: Konfiguration, Hinweise, Tricks

DJI OM 4 DynamicZoom

Möchten Sie Ihr Telefon-Kinematografie-Spiel auf einen neuen Level bringen? Ob für professionelle oder allgemeine Inhalte, DJI OM 4 ist die Antwort! Lesen Sie weiter, um die aktuellen Tutorials für DJI OM 4 zu entdecken. Die Tutorials enthalten unter anderem Einzelheiten zu Konfiguration und neuen Funktionen.

 

Einführung in DJI OM 4

 

Kurz gesagt, DJI OM 4 ist der neueste und großartigste DJI-Telefon-Gimbal, der gerade auf dem Markt ist. Er weist einen neuen Magnetbefestigungsmechanismus auf, einschließlich erweiterte Funktionen und reibungslose Stabilisierung, die allen das Filmemachen erleichtern. Ist das eine gute Sache? Probieren Sie es aus!

DJI OM 4 Smartphone Gimbal

Mehr erfahren


 

Konfiguration und Verwendung des DJI OM 4

Beginnen wir direkt mit dem ersten Tutorial für DJI OM 4.

1. DJI Mimo für DJI OM 4 herunterladen

Die Konfiguration des DJI OM 4 ist so schnell wie nie zuvor. Das Wichtigste zuerst. Sorgen Sie dafür, dass Sie die DJI Mimo-App vom App Store oder von Google Play herunterladen und installieren. Die DJI Mimo-App ist wesentlich, wenn Sie die Vorteile der großartigen Gimbal-Funktionen und -Einstellungen ausschöpfen möchten.

 

2. Ein Telefon am DJI OM 4 befestigen

Als nächstes bietet Ihnen DJI die Möglichkeit, eine von zwei Befestigungsoptionen auszuwählen. Wir empfehlen den Magnetringhalter für DJI OM 4 und für die Benutzer, die Ihre Mobilgeräte weiterhin so haben möchten, wie es zu deren Verwendung vorgesehen war, und ja, ohne Gehäuse! Der Magnetringhalter lässt sich am besten an der Rückseite Ihres Geräts befestigen, indem man in hineinsteckt.

Sie können Ihr Telefon auch in den Magnet-Telefonhalter für DJI OM 4 stecken, was viel bequemer ist, als zu versuchen, das Telefon auf die Halterung der Osmo Mobile 3 Serie zu stecken. Sehen Sie sich hier den vollständigen Vergleich zwischen DJI Osmo Mobile 4 und DJI Osmo Mobile 3 an.

Positionieren Sie die Magnet-Telefonhalterung einfach in der Mitte Ihres Mobilgeräts so, dass das DJI-Logo mit der Kamera Ihres Telefons in einer Linie ausgerichtet ist. Letztendlich dauert die Befestigung Ihres Geräts am DJI OM 4 nur einige Sekunden. Falten Sie den Gimbal einfach auseinander und richten Sie den Magnet mit dem auf dem DJI OM 4 gedruckten Magnetpunkt (weißer Punkt) aus.

 

3. Das Griff-Stativ am DJI OM 4 befestigen

Dieses Mal wird das beliebte Griff-Stativ als Standardzubehörteil mit dem DJI OM 4 in der Verpackung geliefert. Auch wenn der DJI OM 4 Gimbal leichtgewichtig ist, den Gimbal fest und stabil positionieren zu können, hat seinen Wert! Die Viertel-Zoll-Befestigung an der Unterseite des Telefon-Gimbals macht das Positionieren und Befestigen des Stativs einfach.

Wenn beide Punkte fest in Position sind, dann können Sie das Stativ auseinanderfalten und den DJI OM 4 auf eine ebene Oberfläche stellen. Das Griff-Stativ für den DJI OM 4 ist perfekt für die atemberaubend weiten Panorama-Aufnahmen und die Zeitraffer-Videos.

 

4. DJI OM 4 aktivieren

Die Aktivierung des DJI OM 4 vor dessen Verwendung ist so einfach wie die Verwendung des Gimbals. Wenn Ihr Telefon auf dem Gimbal positioniert ist, dann drücken Sie einfach die (M)-Taste, um den Einschaltprozess auszulösen. Sorgen Sie dafür, dass Bluetooth zuerst aktiviert wird, und starten Sie dann die DJI Mimo-App. Sie müssen sich in Ihrem DJI-Konto einloggen. (Richten Sie jetzt ein Konto ein).

Es ist auch gut zu wissen, dass die Garantie zum Zeitpunkt der Aktivierung beginnt. Nach dem erfolgreichen Aktivierungsprozess können Sie zum Zugriff auf Kameraansicht auf das Kamera-Symbol in der oberen linken Ecke tippen. So einfach ist es.


 

DJI OM 4 verwenden

Nachstehend finden Sie eine Aufschlüsselung der physischen Tastenfunktionen des DJI OM 4 und wie man diese verwendet:

 

M-Taste

Indem Sie einmal auf die M-Taste drücken, können Sie zwischen Video- und Bildmodi wechseln. Indem Sie zweimal auf die M-Taste drücken, können Sie vom Landschaftsmodus auf den Portraitmodus wechseln und umgekehrt. Sie müssen nur zweimal auftippen, wenn Sie Portrait-Inhalte erstellen, was für alle Ihre Media-Fans großartig ist!

 

Zoom-Schieberegler

Der Zoom-Schieberegler befindet sich an der linken Seite des DJI OM 4 und ermöglicht Ihnen, die Kamera an Ihrem Telefon für kreative Aufnahmen zu steuern.

 

Steuerknüppel

Das Nicken und Schwenken sind Gimbalbewegungen, die unter Verwendung des im DJI OM 4 integrierten Steuerknüppels gesteuert werden können. Wenn Sie zweimal hintereinander auf den Auslöser drücken, dann können Sie Ihr Telefon erneut zentrieren. Wenn Sie dreimal hintereinander auf den Auslöser drücken, dann können Sie zwischen der vorderen und hinteren Kamera wechseln.

 

Fototaste

Wenn Sie einmal auf die Fototaste drücken, dann können Sie ein Foto machen oder eine Videoaufnahme starten oder stoppen, abhängig davon, in welchem Modus Sie sich gerade befinden. Sie können die Fototaste drücken und gedrückt halten, um Serienbildaufnahme zu aktivieren, wenn Sie im Fotomodus sind.


 

ActiveTrack 3.0 auf DJI OM 4 verwenden

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie man die ActiveTrack-Funktion auf DJI OM 4 verwendet? Sie müssen nichts mehr sagen!

ActiveTrack 3.0 auf DJI OM 4 erkennt nicht nur die Gesichter von Erwachsenen. Dank fortgeschrittener Algorithmen für tiefes Lernen wurde die ActiveTrack-Gesichtserkennung erheblich verbessert. Jetzt kann ActivTrack sogar mehr erkennen und verfolgen, ob es sich nun um die ersten Schritte Ihres Kindes oder um ein verspieltes Hündchen handelt.

 

Auslöser-Steuerung

Nehmen wir an, Sie befinden sich in der „wilden Natur“ und möchten ein Motiv so schnell wie möglich verfolgen. Drücken Sie einmal auf den Auslöser. DJI OM 4 erkennt automatisch Ihr Motiv und verfolgt es in der Mitte Ihrer Kameraansicht. Die Auslöser-Steuerung macht das Verfolgen des Motivs so einfach als je zuvor.

 

Zielmotiv auswählen

ActiveTrack auf DJI OM 4 kann auch aktiviert werden, wenn man in der DJI Mimo-App buchstäblich ein grünes Rechteck um das Zielmotiv zieht.

 

Gestensteuerung

Mit dem DJI OM 4 bietet DJI zwei verschiedene Gestensteuerungen. Als erste Möglichkeit steht Ihnen eine Geste mit der Handfläche zur Verfügung. Das bedeutet, Sie können Ihre Hand heben und die Aufnahme eines Fotos oder Videos auslösen. Die zweite Möglichkeit ist die V-Geste, auch „Victory-Geste“ genannt. (Mit DJI OM 4 sind wir alle Sieger). Beide Gesten lösen die Gestensteuerungsfunktionen aus.

Eine Sache, die mir am neuen DJI OM 4 wirklich gefällt, ist, dass Sie jetzt mit einer der oben beschriebenen Handgesten die Aufnahmen stoppen können, ohne auf ein Menü zugreifen zu müssen. Hier handelt es sich um eine wirklich gute Funktion, besonders wenn Sie Aufnahmen von sich selbst aus einer Entfernung von einigen Metern machen. Bitte beachten Sie den 3-Sekunden-Countdown vor dem Aktivierungsprozess. Die Gestensteuerung kann auch abgeschaltet werden, um eine versehentliche Aktivierung zu vermeiden.


 

Zeitraffer-Aufnahmen mit DJI OM4

Eine der wichtigsten und stets bevorzugten Funktionen des Telefon-Gimbals ist der Zeitraffer-Modus. Wenn Sie gerade mit Zeitraffer-Aufnahmen beginnen und nicht genau wissen, wie diese funktionieren, dann können Sie die Antwort schnell erfahren. Ein Zeitraffer-Video lässt sich mit einer Zeitreise vergleichen. Der Betrachter erlebt ein Vorspulen, indem Minuten und Stunden von einzelnen Bildern in einen Clip von Aufnahmen komprimiert werden.

Mit dem DJI OM 4 ist es leichter als je zuvor, epische Zeitraffer-Fotos zu erstellen, wobei Fähigkeiten in komplizierter Nachbearbeitung nicht notwendig sind. Eine ganze Reihe von Algorithmen erledigen alles, um den Erstellungsprozess zu unterstützen.

Wie auch bei all den anderen Funktionen von DJI OM 4 müssen Sie durch die Funktionsliste scrollen und den richtigen Modus auswählen. Oben auf dem Bildschirm können Sie auf die Zeitraffereinstellungen zugreifen. Sie können den Intervall und die Dauer einstellen. Das ist jeweils die Zeit zwischen Ihren Fotos und die allgemeine Aufnahmezeit. 

Sie können jetzt Motionlapse auswählen, um die Zeitraffer-Funktion des DJI OM 4 noch aufregender zu machen. Sie finden Motionlapse neben den Zeitdauer-Einstellungen. Stellen Sie die gewünschte Richtung ein, indem Sie am physischen Steuerknüppel ziehen und zur Einstellung der ersten Position auf + drücken. Sie müssen mindestens zwei der vier Positionen auswählen. Wenn die Positionen eingestellt sind, dann können Sie Folgendes auswählen: Auflösung, FPS/ ISO und Verschlusszeit/ EV. Drücken Sie auf die Fototaste und holen Sie sich eine Tasse Kaffee.


 

CloneMe Panorama auf DJI OM 4 verwenden

Klonen Sie sich selbst und seien Sie in mehreren Orten zur selben Zeit. Ein schwieriger, zeitaufwändiger Bearbeitungsprozess ist nicht notwendig. Ganz zu schweigen von den Kosten der Verwendung einer Bearbeitungssoftware eines Dritten. Grundsätzlich nimmt der DJI CloneMe Pano mehrere Fotos in einem vorgegebenen Intervall auf, wobei alle Fotos in ein episches Panorama zusammengefügt werden.

Drücken Sie den Auslöser dreimal hintereinander, um zur vorderen Kamera zu wechseln. Wählen Sie dann das Panorama-Symbol auf dem Bildschirm der DJI-Mimo-App. Wählen Sie die CloneMe-Funktion aus. Drücken Sie einfach auf die Fototaste, um den Prozess zu starten. Sie haben vier Sekunden zur Verfügung, um sich in Position zu bringen, bevor der Countdown endet. Gehen Sie zur nächsten Position und warten Sie, bis die nächste Aufnahme erfolgt. Der Prozess muss dreimal hintereinander wiederholt werden, denn es werden drei Bilder aneinandergereiht.


 

Dynamic Zoom auf DJI OM 4 verwenden

Dynamic Zoom verwandelt das Bilderlebnis Ihres Publikums, indem mit dem Vordergrund und Hintergrund ein Verzerreffekt erzeugt wird. Diese Funktion ist wirklich schlagkräftig und bringt Ihre Telefon-Kinematografie auf den nächsten Level.

Wechseln Sie zu Dynamic Zoom, indem Sie durch die Funktionen skrollen und den gewünschten Effekt auswählen. Ziehen Sie ein Rechteck um Ihr Zielmotiv und warten Sie, bis die grüne Box angezeigt wird. Drücken Sie die Fototaste und bewegen Sie sich rückwärts. (Wir empfehlen den Ninja-Walk). Um einen Rausbewegungseffekt zu erzielen, müssen Sie die Aufnahme stoppen, wenn 3x Zoom oder mehr erreicht wird. Um einen Reinbewegungseffekt zu erzielen genügt 1x Zoom! Wie auch bei den anderen automatisierten Funktionen auf DJI OM 4, die DJI Mimo-App generiert automatisch die letzte Szene.


 

Den DJI OM 4 kaufen

Ohne Zweifel ist der DJI OM 4 der DJI-Telefon-Gimbal mit den meisten Funktionen, und das bei einem großartigen Preispunkt. Das Magnetdesign ist intuitiv und trägt dazu bei, dass Sie so schnell wie möglich Aufnahmen machen können, wann auch immer Sie es möchten. Das faltbare Design ermöglicht den einfachen Transport des Gimbals in Ihrer Tasche oder tragen Sie den Gimbal an einer Schlaufe. Die Motoren wurden zur Handhabung von mehr Gewicht verbessert. Das kommt gelegen, wenn Sie zusätzliche Objektive oder Filter verwenden, die an Ihrem Mobilgerät angebracht sind. Beinahe hätte ich es vergessen, die unglaubliche Lebensdauer des Akkus von 15 Stunden zu erwähnen, die Sie mit DJI OM 4 erhalten. Ob Sie nun Vlogger, Reisender, Experte oder Anfänger sind, DJI OM 4 ist meine bevorzugte Auswahl zur Erstellung von lustigen, stabilisierten Aufnahmen.

Jetzt Kaufen


 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Die Anleitungen von DJI wurden so erstellt, dass Ihnen das beste Insiderwissen und die besten Hinweise und Ratschläge zu DJI-Produkten vermittelt werden. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat oder wenn Sie Feedback an uns haben, dann schreiben Sie uns bitte einige Zeilen an: guides@dji.com.

Bis zum nächsten Mal!


 

Ähnlich:

DJI OM 4 vs. DJI Osmo Mobile 3: Was ist neu?

DJI OM 4: Funktionen, technische Daten, Auspacken

DJI OM 4 FAQ: Funktionen und weitere Informationen

Vergleich der Osmo Serie: Welche solltest du dir kaufen?